Die Tattoo-Auswahl

Dies sind Beiträge unserer User. Möchtest Du auch Beiträge verfassen, so melde Dich bitte hier an.
Beitrag des Users cash-surfer

Die ersten Fragen die sich stellen sind welches Motiv soll es sein und wohin soll das Tattoo?

Die beiden Fragen sind nicht unerheblich und damit wohl die schwersten Schritte auf dem Weg zum ersten Tattoo. Schließlich muss die Auswahl gut überlegt sein, ein Zurück ist kaum möglich und Fläche gibt es auch genug – damit steigt die mögliche Fehlerquote.

Die Haut ist das immerhin das größte Organ des Menschen, mit bis zu 2 Quadratmetern Fläche. Einiges an Platz bietet sich also für die schmückenden Kunstwerke. Die Antwort darauf muss letztendlich jeder für sich selbst finden, schließlich hat man das Tattoo ein Leben lang.

Der Tätowierer hat allerdings meist schon einige Erfahrung und kann mit Tipps dienen. So können ärgerliche Fehler vermieden werden.

Auch an die Zukunft denken

Was heute noch cool aussieht, kann in 15 Jahren peinlich werden. Erster Schritt ist zu entscheiden, wer das Tattoo sehen darf. Wird es öffentlich präsentiert oder ist es Ihr kleines Geheimnis?

Auch wenn mittlerweile viele Menschen ein Tattoo tragen, es gibt immer noch Menschen, die Tattoos ablehnen und Vorurteile gegenüber Tattoo-Trägern haben. Das Bild des Knackis und Seefahrers schwirrt noch in einigen Köpfen herum.

Lassen Sie bei der Tattoo-Auswahl große Vorsicht walten! Das Hochzeitsdatum, der Name der/des Liebsten oder gar ein Portrait der geliebten Person mögen im Moment ein Liebesbeweis sein. Das hat sich jedoch schon sehr häufig schnell ins Gegenteil gewandt und dann steht man da. Die Liebste ist über alle Berge – das Tattoo bleibt und nervt. Insgesamt sollte das Tattoo für etwas im Leben stehen und eine Bedeutung haben.

Welche Schrift nehme ich für mein Tattoo?

Schriften sind zeitlos, schön und transportieren natürlich eine klare Nachricht. Daher sollte unbedingt eine schöne Tattoo Schrift gewählt werden. Das Internet ist voll davon, doch passt es zum eigenen Typ und zur Nachricht, die vermittelt werden soll?

Hier hilft fachmännischer Rat. Einfach zum Tätowierer des Vertrauens gehen und sich beraten lassen. Häufig haben Tattoo Artist nämlich auch selbstentwickelte Schriften in der Schublade. Diese sind Unikate und machen Spaß. Zudem ist der Tätowierer Experte und die Tätowierung wird besonders gut.

Was sind die Tattoo Trends?

Tja, gerade kann man wohl sagen dass alles erlaubt ist. Viel geht zu witzigen Trash Sachen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Lesezeichen: Permalink. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.